Strafanzeige gegen Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig

Per Lennart Aae zeigt Oberbürgermeisterin von Chemnitz wegen Rechtsbeugung an

Nachdem der Görlitzer Per Lennart Aae – NPD-Bundestagskandidat im Jahr 2013 – vor wenigen Tagen Sachsens Innenminister Markus Ulbig anzeigte, wurde nunmehr auch die Chemnitzer Oberbürgermeisterin angezeigt:

STRAFANZEIGE

Weiterlesen


Gedenken an den 13. Februar 1945:

Die nationale demokratische Opposition gibt sich nicht geschlagen, trotz des jahrelangen Kesseltreibens eines unheiligen Wirkungsgefüges von politischen Machthabern, Polizeiführung und kriminellen „Antifa“-Banden!

Beispiel aus der langen Reihe von Rechtsverletzungen gegen das Dresdner Gedenken:

Per Lennart Aae (NPD) zeigt sächsischen Innemninister Markus Ulbig an

Per Lennart Aae (NPD) zeigt sächsischen Innemninister Markus Ulbig an

Das Gedenken am 13. Februar 2010 wurde zunächst von der Stadt Dresden rechtswidrig verboten, dann vom Verwaltungsgericht wieder zugelassen, schließlich aber trotzdem durch  Gewalt und Behördenwillkür verhindert, genauer gesagt: durch Zusammenwirken von Kriminellen Banden und sächsischer Polizei.

Ein bisher wenig beachtetes, aber sensationelles Urteil des Verwaltungsgerichts Dresden aus dem Jahr 2011 (zur Fortsetzungsfeststellungsklage der Jungen Landsmannschaft Ostdeutschland, 6 K 366/10) könnte nun für den sächsischen Innenminister Markus Ulbig und die beiden Polizeipräsidenten Bernd Merbitz und Dieter Hanitsch indirekt auch strafrechtliche Konsequenzen haben.

Per Lennart Aae hat dieser Tage – am 6. Februar 2014, ein Jahr vor Ablauf der Verjährungsfrist – Strafanzeige gestellt und erwartet,  rechtsstaatliche Bearbeitung vorausgesetzt, eine entsprechende Anklageerhebung.

Diese ist nach Überzeugung vieler Demokraten überfällig.

Weiterlesen


Holger Apfel verzichtet auf Landtagsmandat

Fraktionsvorsitzender Dr. Johannes Müller sieht Fraktion dadurch gestärkt

Dr. Johannes Müller (NPD), Fraktionsvors. im SLT

Dr. Johannes Müller (NPD), Fraktionsvors. im SLT

Der ehemalige NPD-Fraktionsvorsitzende Holger Apfel hat heute dem Präsidenten des Sächsischen Landtages mitgeteilt, daß er sein Mandat als Abgeordneter niedergelegt hat. Apfel zog damit die Konsequenzen aus seinem Gesundheitszustand und verschiedenen Vorwürfen, die bereits im Dezember zum Rücktritt als Partei- und Fraktionsvorsitzender und schließlich zum Austritt aus der NPD geführt hatten. Entgegen früheren Meldungen war er aber bis zuletzt Mitglied der NPD-Landtagsfraktion.

Der NPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Johannes Müller begrüßt den Schritt von Apfel:

Weiterlesen


Neujahrsempfang der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag

Aufbruchsstimmung bei traditioneller Auftaktveranstaltung der Nationaldemokraten

Zahlreiche Gäste aus allen Teilen des Landes folgten am vergangenen Sonnabend, d. 11. Januar 2013, der Einladung der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang.

Weiterlesen


Mit Martin Gillo verläßt ein fanatischer Ausländer-Lobbyist die politische Bühne

Sachsens Ausländerbeauftragter Martin Gillo (CDU) wird seine zweifelhafte politische Karriere beenden und zum Ende der Landtagswahlperiode aus dem Amt ausscheiden.

Der NPD-Landesverband Sachsen begrüßt den angekündigten Rückzug des Ausländer-Lobbyisten Martin Gillo, der unter den Floskeln von „Toleranz“ und „Weltoffenheit“ den Freistaat zur Einwanderungszone für jedermann erklärte. Der deutsch-amerikanische Doppelstaatsbürger gab haarsträubend naive Erklärungen zu islamistischen Bestrebungen ab, träumte von einem postnationalen Welteinheitsmenschen und erging sich regelmäßig in tränenseliger Asylantentümelei.

Weiterlesen